Homöopathie, Ja oder Nein?

Homöopathie, Ja oder Nein?

Bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Der eine hält es für Humbug ein anderer schwört darauf.
Aber hilft es denn wirklich? – Ich sage Ja!

Ich möchte euch gerne meine Erfahrung die ich mit Homöopathie gemacht habe erzählen.
Da ich von Natur aus sehr neugierig bin und mich gerne mit allem auseinandersetzte und hinterfrage habe ich mich näher mit Homöopathie befasst.


Nachdem bei meinem Paul eine chronische Pankreatitis diagnostiziert wurde fingen die Probleme an. Das Futter vom Tierarzt (zudem ich auch meine eigene Meinung habe) hat weder geholfen noch hat er es vertragen. Spritzkuren in regelmäßigen Abständen, die sehr unangenehm gewesen wäre für meinen Paul, wurden vorgeschlagen. Das Problem war, dass diese Spritzkuren immer wieder gemacht werden müssen, Sie das Problem aber nicht lösen! (völliger Blödsinn, der dazu teuer ist und dem Tier sehr unangenehm ist)
Was nun? Die Spritzkuren kamen für mich definitiv nicht in Frage.
Wo die Schulmedizin also am Ende ihrer Möglichkeiten war, war ich noch lange nicht am Ende meiner Möglichkeiten und wurde selbst aktiv. Alternativmedizin war somit mein 1. Anlaufpunkt.


So bin ich auf Empfehlung mit Paul zu einem sehr bekannten Heilpraktiker im Raum Baden-Württemberg gefahren. Allein für den Hinweg haben wir 1,5 Stunden gebraucht (- was mir anfangs etwas Bauchweh machte da er noch nie so lange in seiner Transporttasche saß) Was sich als unnötig herausstellte, da Paul dass sehr gelassen genommen hat. Hatte bei unserer Ersten Fahrt meine Schwester dabei zum Dauer-Streicheln 🙂
Ich hatte keine Erwartungen und bin uneingenommen dorthin. 

Haben uns beide dort gleich wohlgefühlt und wurden sehr freundlich begrüßt. Paul wurde mit viel Liebe und Geduld untersucht.
Danach gab’s eine Spitze, was genau er ihm spritzt wurde mir nicht verraten ( glaube es mittlerweile zu wissen da Google ja bekanntlich alles weiß^^ )
Am Ende waren auch die Kosten sehr gering, im Vergleich zu meinem damaligen Tierarzt wo ich danach ohne Lösung aber mit leerem Geldbeutel ging ( mittlerweile habe ich meine Tierarzt gewechselt)
Das einzige Manko ist hier nur, der weite weg. 😦 


Nun das unglaubliche, nach nur einem Tag, und einer Spritze ging es Paul viel besser. Sein Durchfall was komplett weg & der dabei entstandene Gestank wurde merklich besser.

Ich war happy 😀 mit einem so tollen, schnellen Ergebnis hätte ich nicht gerechnet.

♥ An dieser Stelle möchte ich mich nochmals sehr bei unserem Heilpraktiker bedanken der
so tolle Arbeit geleistet hat ♥


Insgesamt war ich mit Paul noch 6-mal dort.
Ihm geht es heute so gut wie seit Jahren nicht mehr.Er hat wieder tolles, weich glänzendes Fell, der Durchfall ist Geschichte und der allgemein Zustand wurde deutlich besser. Er wirkt aktiver und spielt nun auch wieder gerne.


Meine Meinung ist:
Die Schulmedizin ist nicht alles, sollte aber natürlich bei akuten Krankheiten die 1ste Option sein!
Homöopathie ist keine Wunderheilung, kann aber so wie in unserem Fall wahre wunder bewirken.

Seid daher offen für neues und schaut es auch an bevor ihr etwas verurteilt.
Vielleicht könnte es die Lösung für euer Problem sein.
Quacksalber gibt es überall! –  daher verrate ich euch gerne den Namen unseres Heilpraktikers 🙂

Advertisements

Gib uns ein Feedback :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s