Animonda Carny

Heute im Test: Animonda Carny

Animonda Carny ist  wahrscheinlich allen ein Begriff.
Es ist bekannt als Mittelklassefutter, welches ganz gerne von unseren Miezen verspeißt wird. Da für Animonda Carny Katzenfutter nur frisches Fleisch verwendet wird, bleiben die Faserstrukturen des Fleisches weitgehend erhalten. Als wertvolle Proteinquelle dienen ausschließlich frische fleischliche Zutaten wie Herz, Lunge, Muskelfleisch und Leber. Diese besonders hochwertigen tierischen Eiweißquellen liefern außerdem natürliches Taurin, eine Aminosäure, die essentiell für Katzen ist. Sie kann im Katzenkörper nicht in ausreichenden Mengen selbst hergestellt werden und muss daher über die Nahrung aufgenommen werden. Taurin kann insbesondere eine starke Immunabwehr, eine gesunde Herzfunktion und die Sehkraft fördern. Auch ein glänzendes, seidiges Haarkleid und eine gesunde Haut kann unterstützt und erhalten werden.

Aktuell gibt es Carny in 9 Sorten & 3 Größen
-80g
-200g
-400g


Was noch wichtig ist:

  • Ausgewogenes Alleinfutter für alle ausgewachsenen Katzen
  • Ideal bei Futtermittelunverträglichkeiten
  • Ohne Getreide: für ernährungssensible Katzen geeignet
  • Ohne Soja
  • Hochwertige Proteinquellen: ausschließlich frische Zutaten wie Muskelfleisch, Herz, Lunge und Leber werden verarbeitet
  • Mit natürlichem Taurin: im Fleisch enthalten, essentielle Aminosäure zur Unterstützung der Herzfunktion, Sehkraft und der allgemeinen Immunabwehr, für Haut- und Fellgesundheit
  • Vitamine & Mineralstoffe: Zusatz von wichtigen Nährstoffen für eine ausgewogene, ganzheitliche Ernährung
  • Ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe

Zusammensetzung (1 Beispiel)

DSC_0759

Rind & Huhn: Rind (38%, Fleisch, Lunge, Herz, Niere, Euter), Brühe (31%), Huhn (30%, Leber, Fleisch, Magen, Hals), Calciumcarbonat.

Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe::
Vitamin D3 (200 IE/kg), Jod (0,2 mg/kg), Mangan (1,5 mg/kg), Zink (10 mg/kg).


Meine Meinung

Schon des öfteren kam mir zu Ohren das „viele“ Miezen von Carny gerne Durchfall bekommen. Das kann daran liegen weil Euter enthalten ist – Laktose!
Anfangs hatte Paul auch einen etwas weicheren Stuhlgang als normal, da ich aber sehr abwechslungsreich füttere war das Thema am nächsten Tag wieder geklärt 😉
Nach mittlerweile 3 Dosen hat sich wohl auch seine Darmflora darauf eingestellt & er verträgt Carny. Linus, Ignaz und Peppi haben keinerlei Probleme mit Carny gehabt und fressen es ganz gerne – wobei Ignaz an manchen Tagen – vermutlich aus prinzip – gerne mal mäkelt.
Die Konsistenz ist ganz ordentlich, auch die Deklaration ist in meinen Augen passabel.
Alles in allem kann man Carny gut füttern ohne Bedenken. Preislich ist es sehr attraktiv, eine 200g Dose kostet im Schnitt 0,65€ – also im Vergleich schon recht günstig.

♥ Carny wird bei uns gerne gemampft & als gutes Mittelklassefutter empfehlenswert ♥

 

 

 

Advertisements

Gib uns ein Feedback :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s